Foto Website 22.3.14

Sie interessieren  sich für einen kleinen Havaneser ?

Dann haben Sie sich eine wunderbare Rasse ausgesucht. Aber bevor Sie daran denken, sich diesen drolligen Kerl anzuschaffen, bitte ich Sie herzlich, sich Informationen einzuholen, als da sind:

Wie sind sie, die kleinen Wuschel. Wie ist ihr Charakter, wie kann man sie erziehen, sind sie intelligent, anhänglich, haaren sie und kläffen sie viel? Was macht den ganz besonderen Charme des Havanesers aus? Was kosten sie, welche Pflege brauchen sie … das alles müssen Sie unbedingt vor der Anschaffung wissen.

Um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen, habe ich ein  E-Book geschrieben, das für Sie hilfreich sein wird. Jahrelanger Umgang mit Havanesern und das Studium der einschlägigen Literatur garantieren dafür, dass Sie ein informatives Buch  bekommen.

Das Inhaltsverzeichnis und die Meinung meiner Leser finden Sie in der rechten Spalte.

Als E-Book kosten die 26 DIN-A-4-Seiten  mit Fotos nur EU 7,80.

Wenn Sie E-Books nicht mögen:

Gedruckt und gebunden,  mit vielen Fotos,  im Format DIN A 5,   bekommen Sie das kleine Buch  mit 29 Seiten zum Preis von  10,50   als Büchersendung, inklusive Porto und Verpackung!

Viele  Käufer des Buches schrieben mir, wie dankbar sie mir sind, denn sie hätten viele wertvolle Tipps bekommen, die sie vorher nicht bedacht hätten.

Zögern Sie nicht – Sie brauchen das Büchlein immer wieder, vor allem im ersten Jahr. Bestellen Sie, ich verspreche Ihnen, Sie werden es nicht bereuen. Und wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit per eMail-Adresse  an mich wenden – auch später, wenn Ihr kleiner Havaneser älter geworden ist.  Meine eMail-Adresse erhalten Sie, wenn ich Ihnen Ihr bestelltes E-Book oder das Büchlein zusende.     

  Bestellformular

HP-FOTO Ich heiße Zesario vom Hermsenberg und gehöre dem Frauchen, das Ihnen gerade ihr Info-Buch  dringend ans Herz gelegt hat. Ich kann ja nicht selbst schreiben, deshalb benutze ich mein Frauchen als Tippse und erzähle Ihnen, was wir Havis täglich erleben. Damit Sie auch wirklich wissen, auf was Sie sich einlassen, wenn Sie sich sowas Fabelhaftes wie einen kleinen Havaneser ins Haus holen – ohne geht nämlich gar nicht! Ich passe mich überall an, sehr gern bin ich auch bei älteren Herrschaften, die haben oft noch ein bisschen mehr Zeit für mich und ich bin doch manchmal auch einen kleine Schmusebacke.

Lesen Sie die folgenden Geschichten und dann verstehen Sie, was ich meine. Wie soll Heinz Rühmann gesagt haben? “Man kann ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!”

Frauchen las kHavi-Welpen in Körbchenürzlich in der Rheinzeitung, dass Hunde Senioren Freude machen. Was heißt “Hunde” – die meinten bestimmt kleine Wuschelhunde. Und wir sind ja sehr anpassungsfähig, passen in Familien, mögen Kinder, und ganz besonders mögen wir die älteren Herrschaften – die haben nämlich meist ein bisschen mehr Zeit für uns. Sie schmelzen auch eher unter unserem Dackelblick dahin als z.B. mein konsequentes Frauchen, rücken eher ein Leckerchen heraus, weil sie nicht ständig in dem Wahn leben, dass wir zu dick werden könnten, sie haben viel Zeit zum Spazieren gehen und überhaupt. Stellt Euch mal vor, so was Niedliches wie so ein kleiner Havi-Welpe im Körbchen wird Euer Begleiter – na? Und wir sind auch prima zu händeln, wiegen allerhöchstens 7 kg, wenn wir ausgewachsen sind, man kann uns überall mit hinnehmen, denn Ihr habt uns bestimmt prima erzogen, wir sind ja superintelligent und lernen ganz schnell.

Havi-Welpen in Körbchen                Havi-Welpen in Körbchen   

Wisst Ihr was? Lest doch einfach einmal das Informations-Büchlein, das Frauchen geschrieben hat – und bei der  Züchter-Suche  in Eurer Nähe hilft Frauchen Euch gern.

Ich verspreche Euch: das Leben ist mit so einem kleinen Begleiter viel schöner und abwechslungsreicher und Einsamkeit ist mit uns ein Fremdwort. In der Rheinzeitung stand, dass man einen kleinen Hund sogar – wenn es denn gar nicht mehr anders geht – mit in ein Seniorenheim nehmen darf.

Wir mussten am Wochenende ganz schnell zum Tierarzt, weil ich plötzlich Schmerzen beim Häufchen machen hatte … und der Doc stellte dann fest, dass ich eine Analdrüsen-Entzündung hatte. Die Behandlung war nicht schön, Spritzen bekam ich auch gegen die Schmerzen und ein Antibiotikum, aber weswegen wir das hier aufschreiben … ich sollte so´n Trichter für den Hals bekommen, damit ich die offene Wunde unter´m Schwänzchen nicht ablecken konnte. Aber das wollten wir nicht und Frauchen kam auf die Idee, bei Fressnapf eine Hunde-Schutzhose zu kaufen. Ist eigentlich für Hündinnen gedacht, sagte die Verkäuferin, wenn die heiß sind oder so – was immer DAS nun wieder ist – aber ich könnte sie auch tragen, wenn Frauchen sie soo geschickt an mir anbringt, dass ich trotzdem noch überall markieren kann, ist ja schließlich lebensnotwendig für so einen strammen Rüden wie mich.

Guckt mal, wie doof das aussah:

Zesario mit grünem Schutzhöschen 6.3.14

 

Jedenfalls waren das anstrengende Tage, Höschen aus, mit Kleenextuch  tupfen, salben, pudern mit Babypuder, Höschen wieder an – das Schlimmste ist, nicht zu viele lange Fellhaare in die  Klettverschlüsse rechts und links  mit einzuarbeiten – Frauchen hatte ihr Tun. Die Pillen, die ich schlucken musste, nahm ich gern, wurden immer in Leberwurst gedreht. Frauchen weiß schon, hat im Fressen gar keinen Sinn, die sortiere ich sofort aus und lege sie ordentlich neben meinen Napf. Naja, das ganze Theater hat 6 Tage gedauert, aber seit heute ist alles wieder abgeschwollen, trocken und verheilt, und ich brauche mein fetziges Höschen auch nicht mehr zu tragen – voll cool, das kann ich Euch sagen.

Diese Hundeschutzhose könnt Ihr in der rechten Spalte bestellen, einfach auf den Fressnapf-Button klicken. Aber ich hoffe für Euch, dass Ihr das Ding nie braucht. Aber wenn DOCH – es erspart Euch diesen Trichter. Jetzt liege ich in meinem Körbchen und gucke zu, wie Frauchen Euch das hier alles aufschreibt.

 

            Euer Zesario

   Zesario - gucke Frauchen beim Arbeiten zu!

 

 

…. das hat mein Frauchen mir eben vorgelesen. Nun gibt es aber Hunde – wie mich z.B. – die denken gar nicht daran im Bett zu schlafen. Ist viel zu warm, zu unruhig und überhaupt. Habe ich noch NIE gemacht. Frauchen muss dann gleich mal mit dem Portier Rücksprache nehmen, wenn wir wieder mal in Berlin in unserem Hotel absteigen sollten. Letztes Mal haben sie noch gesagt, wir Hunde seien ihnen manchmal lieber als  – nee, Frauchen sagt, das wiederholen wir hier nicht, das fanden wir nicht gut.

Ansonsten ist ja nun schon fast Frühling, auch die Welpen-Krümel brauchen ihre Mäntelchen nicht mehr, die doofen Zecken fangen an uns zu nerven, noch mehr nervt mich Frauchen, wenn sie nach jedem Spaziergang meine ganze Haut nach den Viechern absucht, man hat ja noch was anderes zu tun. Andererseits – die können ja böse Krankheiten verursachen, sagt Frauchen – also, liebe Hundehalter – sucht Eure Vierbeiner besser ab. Wünsche nun allen einen schönen Frühling. Und…. in Berliner Hotels ja nicht in die Betten gehen!

Sagt Euer Zesario, der viel lieber in seinem Körbchen schläft!

                                             Zesario ruht

 

Das kleine Frauchen war zu Besuch, d.h. sie ist eigentlich etwas größer als mein Frauchen, aber weil sie doch deren Tochter ist, ist sie eben das kleine Frauchen – aber ich will Euch hier nicht mit unserem Stammbaum langweilen. Jedenfalls bedeutet das, ich kriege noch viel mehr Streicheleinheiten als sonst, Bäuchlein kraulen inbegriffen, und überhaupt ist dann viel mehr los als sonst. Sie hat mir auch Leberwurst für kleine Hunde in der Tube mitgebracht, die schmeckt genauso gut wie die Leberwurst-Hundekekse, die ich zu Weihnachten geschenkt bekam – wie schon erwähnt – cooles Wochenende.

Wettermäßig war es hingegen eher grauslich, es regnete stark, der dolle Wind pustete Frauchen und mich fast um und ich hatte auch bisschen Angst und bin schnell zu Frauchen gerannt. Aber die fand natürlich wieder mal, dass ich ein  Angsthase bin und nahm mich nicht etwa schützend auf den Arm. Dabei könnt Ihr auf dem Foto sehen, wie zerzaust mein Haar war – Herrchen stand auch bloß da und grinste und so trabte ich halt wieder zum Auto. Ihr müsst zugeben, leicht habe ich es bei diesen Leuten wirklich nicht! Und das kleine Frauchen ist auch wieder weg. Wenigstens hat sie die Leberwurst-Tube hier gelassen.

 

Also nicht, dass ich ein begeisterter Wintersportler bin – im Gegenteil … diese Schneebommeln an meinen Pfötchen sind mir zutiefst zuwider. Aber was uns da z.B. heute geboten wurde, als wir raus gingen: nicht nur, dass es in Strömen goss, nein, ein stürmischer Wind blies mir eiskalt durch´s Fell, das Frauchen völlig überflüssigerweise mal wieder gebürstet und gekämmt hatte.
Also erledigte ich das Nötigste, hinterließ schnell noch ein paar Markierungen, dass auch alle nachfolgenden Kumpel sahen, dass ich da war – soweit überhaupt welche kamen.Zesario gucke Frauchen beim Betten machen zu
Und dann gingen wir nachhause und Frauchen fing an, alles Mögliche zu kramen, und ich lag derweil in meinem kuscheligen Körbchen und guckte zu – sollte mir einfallen, jeden Tag macht sie dieselben Deckbetten glatt, die Decke in meinem Körbchen wird auch dauernd “in Ordnung” gebracht, wie sie das nennt, wenn ich sie endlich wieder zu einem wunderschönen Knäuel zusammen geschrappt hatte. Aber heute kommt sie nicht dran – ich bleibe schön drauf liegen.
Euer Cleverle Zesario!

Also mZeario beim Friseur 2 21.1.14ein Frauchen meinte, ich müsste mal wieder dringend zur Hundefriseuse – an und für sich gibt es da ganz ordentliche Leckerchen, also ich nörgelte nicht rum, ich fuhr mit.

Aber ich habe es bereut, DAS war wieder eine Tortur – erst diese endlose Bürsterei, um auch die allerletzten kleinen Filzknoten, die Frauchen nicht erwischt hatte, zu entfernen. Über den Augen schnitt die Friseuse dann Haare ab, “damit das Gesichtchen schön frei ist” – was´n Quatsch, manchmal reicht es durchaus, wenn man manches durch das Pony nur verschleiert sieht –z.B. die Katzen, die bei uns im Garten herum streunen, das neue doofe Bällchen, dass ich sowieso nie apportiere, die 2 Kumpel an der Sieg, die ich immer anpöbele, weil ich sie nicht leiden kann – wie auch immer – nun erschloss sich mir das Umfeld in Gänze.

Der nächste Schritt – ab in die Wanne. Sie schmierte mein schönes Fell mit so weißem Schaum ein – roch grauslich (Frauchen fand später “Duuu riechst aber fein” – ist wohl Geschmacksache), dann spülte sie das stundenlang wieder runter – alles so´ne unnütze Arbeit – anschließend wurde ich abfrottiert und dann ging wieder die  Föhnerei los. Nix als Stress, das sage ich Euch, mein Frauchen verkrümelte sich mit  “das ist mir jetzt zu laut, ich geh´ die Bunte lesen”, aber unsereiner musste sich gnadenlos den warmen Winden aussetzen.Zesario beim Friseur 1 21.1.2014

 

Zurück im Kämm-Zimmer ging die Bürsterei wieder von vorne los, und dann wurde hier und da ein bisschen geschnippelt, unterm Schwänzchen auch – wieso, hat sich mir überhaupt nicht erschlossen, unter den Pfötchen, um die Pfötchen herum … argwöhnisch von Frauchen beobachtet – die Bärentatzen müssen bleiben, um mein Schnäuzchen herum wurde der Bart gestutzt – also eine endlose Rumfummelei.  Habe Frauchen aber auch entsprechend beleidigt angeguckt! Schließlich war die Tante fertig, ließ mich runter, ich bekam 3 Leckerchen – die sind größer als die getrockneten Mini-Lammstückchen zu Hause – und machte mich nach der Tortur über den Napf mit Wasser her.

Zu Hause angekommen bekam ich etwas zu fressen, das hatte ich mir auch weiß Gott verdient und erfahrungsgemäß habe ich jetzt einige Wochen Ruhe.

Und überhaupt begebe ich mich jetzt erst mal zur Ruhe, habe für heute die Nase voll von der Tüddelei!

 

Euer erschöpfter Zesario

 

Zesario - Ruhe nach Fotografieren 21.1.14

 

Mein liebstes Spiel ist doch Bällchen apportieren. Da hatten wir früher so´ne Kunststoffbällchen, die sahen aus wie kleine Fußbälle, aber die habe ich mit der Zeit beim Apportieren beschädigt und da es die nirgends mehr gab, hat Frauchen Stoff-Bällchen gekauft, andere fand sie nirgends. Aber die fusseln ja mit der Zeit und werden durch häufiges Waschen auch nicht besser. Frauchen fand das unappetitlich – ich nicht, aber mich fragt ja keiner.

Zesario - MoosgummibällchenNun fand sie in einem einschlägigen Online-Versand Moosgummibällchen, 5 cm Durchmesser und sie war ganz happy, dachte, die sind ganz weich und bestellte gleich 10 Stück. Als Frauchen die auspackte, zweifelte sie wohl schon, ob ich die apportiere, die sind nämlich ganz hart und hopsen ganz hoch, wenn sie einen fallen lässt. Sie kullerte mir einen zu, aber ich fand den doof. Sie erklärte, dass das ein ganz feines Bällchen sei, “Zesario, hooool das feine Bällchen” aber ich dachte gar nicht daran, das ist mir in meinem kleinen Schnäuzchen viel zu schwer. Auch das ganz dünne Bestreichen mit Leberwurst, um mir das Ding schmackhaft zu machen, führte nur zu begeistertem Abschlecken, aber danach ließ ich die Kuller wieder liegen. Sie legte mir das Bällchen dann neben ein Kuschelkissen in mein Körbchen, da schmiss ich es aber schleunigst wieder raus und damit ist dieses Kapitel beendet.

Frauchen warf notgedrungen das Stoff-Bällchen, murmelte dabei, dass ich ein blöder Hund sei, der so feine Bällchen nicht zu schätzen wüsste, aber da es wichtig ist, dass ich mich viel bewege, um meine Muskeln zu trainieren, musste sie halt nachgeben.

Bin ja froh, dass sie den Rütter nicht um Rat fragte, der hätte ihr vielleicht doch noch´n Trick verraten.

Ich bin Euer Cleverle

         Zesario

 

Zesario guckt nach dem Moosbällchen …und wo ist das doofe Bällchen JETZT?????

Also momentan spielt das Wetter ja verrückt, mir ist in der Sonne beim Laufen schon zu warm. Aber ab Sonntag ändert sich alles wieder, dann soll der Winter doch noch kommen. Nicht vergessen …die Havis mit sehr kurzem Fell oder die Kleinen brauchen dann Schutz. Frauchen sagt, wir haben nur noch 1 Wettermäntelchen und 1 Designer-Mäntelchen anzubieten, sie gingen vor Weihnachten weg wie warme Semmeln. Ihr findet sie in der rechten Spalte unter “Seiten”!

Inzwischen ist Weihnachten aber schon wieder vorbei, und damit auch die Zeit der Leckerchen in Form von Leberwurst-Keksen, die unser Besuch mitbrachte. Jetzt gibt es als Belohnung wieder getrocknete Lammstückchen, Frauchen sagt, ich sähe aus wie eine kleine Kuller … naja, besser als nix. Aber eins tröstet mich: Ostern ist ja gar nicht mehr so lange hin, und dann kommt die Leberwurst-Keksback-Tante bestimmt auch wieder zu Besuch!

Darauf freut sich jetzt schon

Euer Zesario 

Havi freut sich

 

Havaneser  - 'Andreas Casimir

Andreas kleiner Casimir ist seinem Frauchen treu ergeben und immer dabei. Selbst wenn sie auf ein gewisses Örtchen entschwindet – Casimir liegt  vor der Tür, bis sie  wieder zum Vorschein kommt.
Gestern haben ihr Mann und sie mit ihren  Kindern Verstecken gespielt. So weit so gut. Nur dass Casimir natürlich vor Andreas Versteck lag und daher alle sie  immer sofort gefunden haben, und das fand sie gar nicht cool. Also hat sie sich wieder versteckt und Casimir in seinen Korb geschickt, damit er sie nicht verraten kann. Casi ging auch brav in sein Körbchen,  wir Havis gehorchen ja bekanntlich auf´s Wort (wenn nicht Wichtigeres dazwischen kommt!) und ihre  große Tochter ist ständig an Andreas Versteck vorbei gelaufen und hat sie nicht gefunden … Klasse, Plan hat funktioniert!

Aber – Töchterlein ist schließlich nicht doof, sie ruft Casimir und sagt pfiffig: “Wo ist Frauchen?” Und Klein- Casi düst stolz wie Bolle aus dem Körbchen und rennt freudestrahlend zu Frauchens Versteck! DAS hat er fein gemacht, findet er. Frauchen findet das kein bisschen fein!

Als Andrea mit Suchen dran war, hat sie den Trick probiert, als sie ihren Mann nicht fand. Was macht ihr  Hund? Er sagt sich, “wir Männer müssen zusammen halten”, schaut Andrea fragend an und legt sich zu ihren Füßen nieder. Frauchen fühlt sich verraten und nimmt die kleine treulose Tomate jetzt gleich mit in ihr Versteck, wenn sie wieder spielen sollten.

Diese Geschichte zeigt doch einmal mehr, wie sehr wir Havis Fröhlichkeit  in trübe November-Tage bringen, und was liegt da näher, als die Anschaffung eines solch drolligen kleinen Wuschels nun endlich auf die Dringlichkeits-Liste zu setzen???

Fragt Euer Zesario!

Havi freut sich

 

…sagen viele Havi-Besitzer, und so hat auch Gabi aus dem Forum gleich zwei von der quirligen Sorte. Aber manchmal sind sie auch ganz friedlich wie Ihr hier seht: Mo und den kleinen Welpen Mirabell, die Kleine ist noch ein bisschen scheu und verkrümelt sich  vorsichtig hinter Mo:

Haviforum - Gabis Mo und Mirabell

Oder sie kuschelt sich bei Oma Prima an, die sonst gar nicht so begeistert über zuviel Nähe ist – aber bei Klein Mirabell macht sie eine Ausnahme, schielt nur ein bisschen durch das Pony!

Haviforum - Gabis Oma Prima und die kleine Mirabell

Ich bin da schon eher ein “Oma-Prima-Typ” – Frauchen wollte ja auch immer noch´n zweiten Havi, wir haben das in Weida, wo ich ja herkomme, auch probiert, war aber zwecklos, meine Schwester Zuela und ich haben denen deutlich gezeigt, was wir davon halten, wenn´s immer um uns rumwuselt – nämlich gar nix! Auch Havis haben so ihre Macken!

…können wir im Doppelpack, kuckst Du HIER:

http://www.youtube.com/watch?v=YiALHEm5Q3w&feature=youtu.be

Komm´doch mal vorbei, dann kullern wir zu Dritt!

“Wuff” sagen Alwin und Joshi

 

Frauchen hat mit ihrem Camcorder ein Mini-Filmchen gedreht – mit mir in der Hauptrolle, versteht sich. So sieht es aus, wenn sich ein kleiner Havi freut!

https://www.youtube.com/watch?v=mY_KM6JWi1w&hd=1

Und Ihr zögert immer noch, Euch so etwas Einmaliges ins Haus zu holen? Ich garantiere .. wer beim Züchter ein Havaneser-Baby auf den Arm nimmt, schmilzt dahin und alle Bedenken ebenso! Aber vorher unbedingt das Info-Buch besorgen und prüfen, ob ein kleiner Wuschelhund  in Euer Leben passt!

 

Ältere Menschen, insbesondere, wenn sie alleinstehend sind, haben Bedenken, sich einen Hund anzuschaffen, obwohl sie so gern einen hätten. Wir Havaneser sind aber eine solche Bereicherung, lieb, anhänglich, super gut zu erziehen, wir kläffen kaum, nur wenn wir den kleinen Wachhund mimen, dass man die Anschaffung doch in Erwägung ziehen sollte. Viele Züchter sind bereit, eine Klausel in den Kaufvertrag aufzunehmen, dass sie behilflich sind, für uns ein liebevolles Zuhause zu suchen, falls etwas eintreten sollte, das das Halten eines kleinen Hundes nicht mehr möglich macht.

FALLS Sie weitere Informationen haben möchten – in Frauchens Info-Broschüre steht alles Wissenswerte drin, Sie können sie  leicht im Bestellformular bei Frauchen bestellen.

Ihr Zesario!

Zesario Portrait  8.11.13

 

 

Das war heute nicht Frauchens Tag… sie machte das Mittagessen für Herrchen fertig und mengte für sich  in einem hohen Becher mit Deckel  so´n Gemisch  aus Wasser und Almased mit Süßstoff zusammen. Das ist so ein Zeugs, mit dem man abnimmt, hat sie ja in ihrer Almased-Broschüre, die  Sie rechts finden, genau beschrieben. Und d a n n hat sie den Deckel nicht richtig drauf gemacht auf den shaker, hat ihn geschüttelt – und dann flog die ganze Plempe in hohem Bogen über die Küchenschränke, den Herd und ein bisschen auf den kleinen Zesario. Und den Fußboden, versteht sich. Ich begann sofort eilfertig, beim Reinigen des Fußbodens schon mal zu helfen, aber erstens war das “pfui, Zesario” und zweitens schmeckt das grauslich, finde ich. Nix für kleine Hunde. Zesario flüchtet auf die Treppe

Zum Glück war Herrchens Teller bereits auf dem Esstisch, so dass   e r  wenigstens schon essen konnte. Ich wurde erstmal mit einem feuchten Lappen abgetupft, insbesondere die Almased-Pfötchen gründlich gereinigt und dann verzog ich mich lieber auf die Treppe und hielt von da Ausschau, wann das ganze Malheur wohl überstanden war.

Abnehmen ist voll doof, finde ich, bin ja auch bisschen zu mollig, sagt Frauchen, aber zum Glück müssen kleine Hunde kein Diät-Pulver fressen, dafür Möhrchen roh! Und die mag nun mein Frauchen wieder nicht. Hätten aber nicht so´ne Riesen-Schw…… ergeben, wenn sie die in die Küche gefeuert hätte! Aber auf mich hört ja keiner!

Seht mal, was Fressnapf anbietet:  Diesen hunter-Melamin-Tisch mit 2 weißen Näpfen zum absoluten Sparpreis von nur EU 19,99!

Fressnapf hund-hunter-melamin-tisch-mit-2-naepfen-weiss-hunter nur 19,99

Ihr findet dieses Prachtstück, wenn Ihr in der rechten Spalte auf das Fressnapf-Banner klickt. All` Eure Kumpel aus der Nachbarschaft werden Euch glühend beneiden, und bücken müsst Ihr Euch auch nicht mehr, auch wenn Martin Rütter sagte, Wölfe kriegen ihr Futter auch nicht auf dem Baumstumpf serviert – egal, wir sind ja auch schließlich keine Wölfe.

Ich jedenfalls bekomme so ein Edelnapf-Set zum Sonderpreis.

 Page 1 of 20  1  2  3  4  5 » ...  Last »